Mädchenkreis "Wilde Mädchenzeit"

Im Mädchenkreis bieten wir Mädchen einen geschützten Raum zur Stärkung des Selbstvertrauen in der Schmetterlingszeit (Übergang vom Mädchen zur Frau).
In kreativen Angeboten können sie sich entfalten, im Tanz & Yoga lernen sie ihren Körper kennen wobei sie ihre  Körperwahrnehmung verstärken und in verschiedenen Workshops lernen sie sich mit ihrer Weiblichkeit und der magischen Welt um sie herum auseinanderzusetzen.
.
Wir treffen uns jeweils 1x im Monat in Zürich am Sonntagnachmittag von 13.00-17.00
Preis pro Nachmittag 40.- 

Nächster Mädchenkreis 03. Dezember

GZ Grünau Zürich Altstetten


Das Ziel des Mädchenkreises ist es, das Kind in folgenden Themenbereichen zu stärken

  • Mehr Ausgeglichenheit, Zufriedenheit, Ruhe und Harmonie im Alltag
  • Entwicklung von neuen Selbstkompetenzen, wie Gelassenheit, Toleranz, Akzeptanz, Empathie
  • Entwicklung positiver Verhaltensmuster und Denkweisen
  • Resilienz-Aufbau
  • Lösungsorientierter Umgang mit schwierigen Herausforderungen
  • Aufbau von Selbstwert, Selbstbewusstsein und Selbstvertrauen
  • Achtsamer und liebevoller Umgang mit sich selbst und dem Umfeld 



Bevorstehende Daten und Themen im Schuljahr 23/24

03. Dezember 2024

Stell dir vor, es gibt einen Ort an dem du einfach ganz du selbst sein darfst.
Einen Ort an dem du nichts leisten musst, nichts können musst, nichts sein musst.
Einen Ort für ein miteinander, nebeneinander und füreinander.
Mädchen dürfen wieder erkennen, dass sie wertvoll sind! Wertvoll ohne Leistung zu bringen.
Wertvoll in dem was ihr Wesen ausmacht, mit dem was sie von Natur aus schon mitbringen.
Sie dürfen Räume erfahren in denen genau dies gesehen und wertgeschätzt wird, in denen Mädchen füreinander da sind, nebeneinander Platz haben und miteinander ihre Qualitäten entdecken und wertschätzen.

Aufbau und Stärken von Selbstbewusstsein und Selbstvertrauen.
Liebe zu sich selbst und zum eigenen Körper entwickeln für ihre Reise durch die Schmetterlingszeit.
Die Mädchen werden darin bestärkt ihre ureigene Kraft, Mut und Freude zu entdecken und leben zu können.

Spiele und zauberhafte Rituale, Embodiment Praxis, Kreativsein, spannendes Zykluswissen.

Ein inniger Kreis indem sie sich gemeinsam auf ihrer magischen Reise im Übergang vom Mädchen zur Frau begleiten. Gemeinsam sein, sich zu verbinden, gemeinsam zu träumen und Magie zu leben.

Anmeldung und Preise
40.- pro Nachmittag


In diesem Preis ist eine kleine Zwischenverpflegung und das Bastelmaterial mit inbegriffen.
Bei Krankheit oder anderen Abwesenheiten kann das Geld nicht zurückerstattet, resp. der Tag kann nicht kompensiert werden.

Katja Huber, 35 Jahre
Kinderyogalehrerin & Co-Leitung Mädchenkreis

Meine Motivation ist es, für die Mädchen einen geschützten Raum zu schaffen, in dem sie sich entfalten, erfahren und ihr eigenes Licht strahlen lassen können. Ganz ohne Leistungsdruck und Erwartungen darf alles sein, was werden will. Spass haben, Verbindungen schaffen, sich auf Augenhöhe zu begegegnen und sich im eigenen Sein getragen zu fühlen, ist mir ein grosses Anliegen.

Nadja Crivelli, 35 Jahre
Gründerin 


Nadja, wer bist du und was war deine Intention als du diesen Mädchenkreis ins Leben gerufen hast?

Ich habe ganz stark gespürt wie das Bedürfnis vor allem bei den älteren Mädchen da ist, mit anderen Mädchen zusammenzukommen ohne sich vergleichen oder beweisen zu müssen.
Mir ist es ein Herzensanliegen, Mädchen auf ihrem Weg zu mehr Selbstliebe, Selbstvertrauen und Selbstwirksamkeit zu  unterstützen.


Marina Crivelli 18 Jahre
Assistenz im Mädchenkreis

Marina, warum möchtest du Teil des Mädchenkreis sein?

Ich habe mir als Kind/ Teenie selbst immer so eine Gruppe gewünscht und finde den Raum den die Mädchen in der „Wilden Mädchenzeit“ erhalten unglaublich wichtig.

Sarah Regli
Kinderyogalehrerin & Co. Leiterin

Ich verspüre den Wunsch, einen Raum für Mädchen zu schaffen, in dem wir füreinander da sein können, ohne Neid und Konkurrenzdenken. Ein Raum, in dem jedes Mädchen ihre eigene Magie entfalten kann und einfach so, wie sie ist, vollständig akzeptiert wird. Es ist mein Wunsch, dass diese Art von Raum für Mädchen bereits in jungen Jahren existiert, damit sie diese wunderbare Erfahrung machen können, sich gegenseitig zu unterstützen und ihre volle authentische Selbstentfaltung zu erleben.