Achtsamkeit / Freundlichkeit 

gegenüber sich selbst und gegenüber anderen ist ein grosses Thema in unserem Kinderyoga & Naturferienlager. 
Im Yoga sind diese zwei Komponenten ein Teil des achtgliedrigen Pfades von Patanjali und heissen Yama und Nyama.

Wir unterweisen die Kinder darin, wertschätzend gegenüber allem was ist zu begegnen. Sei es Mensch, Tier oder die Natur.


Wir stärken die Kinder in ihrem Selbstbewusstsein, der Selbstachtung und des Selbstvertrauens. 


Bewusstsein über sich selbst      -       Bewusstsein gegenüber der Umwelt/Umgebung        
Selbstachtung                                  -      Achtung gegenüber der Umwelt/Umgebung
Vertrauen zu sich selbst                -      Vertrauen gegenüber der Umwelt/Umgebung 

Glück

Was ist meine Definiton von Glück? Was macht mich glücklich? Wie sieht mein Weg zu meinem eigenen persönlichen Glück aus?

Wer nicht nur frei von Begrenzungen , sondern frei für ein aktives, selbstbestimmtes Leben sein will, der braucht Grenzen und muss sich mit Grenzen auseinandersetzen.


Aus diesem Grund ist es unheimlich wichtig, dass Kindern und Jugendlichen entsprechende Haltepunkte verliehen werden, die zum einen in Grundeinsichten und Grundeinstellungen beruhen, andererseits aber auch in der Gewissheit, das jede/r Einzelne über ein Potenzial verfügt, das wie ein Schatz entdeckt, geborgen und nutzbar gemacht werden kann.

Freundlichkeit

ist eine der stärksten Eigenschaft die ein Mensch haben kann. Sie ist wie ein sanfter Regen, der überall hinfällt. 
Freundlichkeit trifft direkt ins Herz, durch sie kann man wachsen, sie erzeugt Selbstvertrauen und lehrt auch, auf andere zu vertrauen. Freundlichkeit tröstet, heilt und macht uns sanft und offen. Immer. Auch wenn die Dinge schwierig sind und traurig.

Achtsamkeit

ist eigentlich nichts anderes als bewusste Anwesenheit. 
Achtsamkeit bedeutet im Hier und Jetzt zu sein, ohne zu urteilen, Dinge zu verleugnen oder sich durch die Unruhe des Alltags mitreissen zu lassen. 
Achtsamkeit bedeutet, zu spüren, wie die Sonne auf die Haut scheint und das Salzwasser an der Wange hinunterläuft. 
Es bedeutet, die Irritationen im Körper zu spüren. Fröhlichkeit und Ärger in dem Moment zu erleben, in dem sie anwesend sind, ohne etwas damit zu tun, darauf reagieren oder äussern zu müssen, was man davon hält. Achtsamkeit bedeutet, liebevoll anwesend zu sein, bei dem, was gerade geschieht. In jedem Moment.

Wenn du achtsam, freundlich und wertschätzend zu dir selbst sein kannst, kannst du auch achtsam gegenüber allem was ist, begegnen. 
Nicht nur in harmonischen Situationen, sondern besonders dann wenn Konflikte auftreten. 



Ernährung:


In unserem Ferienlager verwenden wir ausschliesslich Bio Produkte und beziehen frische Lebensmittel wann immer möglich, direkt beim Bauern oder aus der Region.
Es ist uns wichtig, mit den Kindern jeden Tag eine saisonale, ausgewogene und gesunde Mahlzeit zuzubereiten.